Página 1 dos resultados de 1 itens digitais encontrados em 0.006 segundos

Tabakentwöhnung bei Patienten mit einer Alkoholabhängigkeit im Rahmen einer stationären Alkoholentwöhnungstherapie; Smoking cessation in alcohol dependent patients within an inpatient alcohol withdrawal therapy

Niethammer, Sabrina
Fonte: Universidade de Tubinga Publicador: Universidade de Tubinga
Tipo: Dissertação
DE_DE
Relevância na Pesquisa
27.49%
Einleitung: Nikotin und Alkohol sind die am weitesten verbreiteten Suchtstoffe und treten sehr häufig als kombinierte Abhängigkeit auf. Dabei findet man für beide Substanzen stärkere Abhängigkeiten als beim isolierten Konsum. Auch die gesundheitlichen Folgen potenzieren sich beim kombinierten Gebrauch. Eine Therapie beider Abhängigkeiten ist demzufolge von immenser Bedeutung. Fragestellung: In der vorliegenden Studie wurde bei N=90 (von 94) stationär aufgenommenen Patienten untersucht, wie gut eine parallel zu einer Alkoholentwöhnung angebotene Tabakentwöhnungstherapie von den Patienten angenommen wird und wie sich die Tabakabstinenz auf das Outcome nach drei Monaten auswirkt. Ebenso wurden weitere mögliche Prädiktoren für einen Rückfall in die beiden Abhängigkeiten untersucht. Methoden: Neben dem Rauchstatus und Rauchcharakteristika wurden die Stärke der Alkohol- (AUDIT) und Tabakabhängigkeit (FTND), die Bereitschaft und Motivation zur Abstinenz, Entzugssymptome (QSU), der Grad der Depressivität (BDI) und der Abstinenzverlauf drei Monate nach Ende der stationären Therapie erhoben. Ergebnisse: Insgesamt waren 77 % der befragten Patienten Raucher. Die angebotene Tabakentwöhnung wurde von 40,6 % der rauchenden Patienten durchgeführt. Die Motivation und Bereitschaft zur Teilnahme liegt hier um das Dreifache höher als in der Gesamtbevölkerung. Als ein ausschlaggebender Faktor konnten dabei die Gewissensbisse der Patienten identifiziert werden. Nach sechs Wochen waren 26 % aller Teilnehmer abstinent. Ohne die vorzeitigen Therapieabbrecher liegt die Erfolgsrate bei fast 37 %. Nach drei Monaten rauchen bei einer im Schnitt um 20 % geringeren Zigarettenzahl alle Teilnehmer wieder...